Hüllensanierung und Umbau Gutshaus Buchow-Karpzow
Lageplan Vorentwurf Ansicht Nord Süd

Projektbeschreibung

In der Gemeinde Wustermark, Ortsteil Buchow-Karpzow, befindet sich ein ca. 6200 m² großer Gutspark. Auf dem Areal steht das Gutshaus der Adelsfamilie von Bredow, das im Jahr 1730 erbaut wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte die Beseitigung des Walmdachs und der Ausbau der zweiten Etage. Unser Konzept zur Hüllensanierung beinhaltet die Wiederherstellung der ursprünglichen Fassadengliederung, die sich an der historischen Entstehung anlehnt. Durch die geplante Verkleidung der Wand mit Dachziegeln im Bereich der zweiten Etage wird die frühere Höhe des Daches nachempfunden. Das Hauptgebäude wird zusätzlich durch die reduzierte, aber moderne Fassade des Anbaus betont. Zukünftig geplante Gebäude orientieren sich in ihrer Gestaltung am Anbau. Der Park soll in seiner Wegführung attraktive Sichtbezüge zu den Gebäuden und zum Wasser erhalten. Die Wohnungsgrundrisse der sieben Wohnungen wurden komplett überarbeitet, modernisiert und in die neue Fassadengliederung integriert. Die vorhandenen Nutzungseinheiten im Erdgeschoss wurden neu organisiert. Die Spielwiese mit dem Spielplatz sowie Brotbackofen sollen zusätzlich Anziehungspunkte für Familien und Besucher werden.

Ausgeführte Leistungen:

Architektenleistungen Leistungsphasen 1 bis 3

Vorgesehene Leistungen:

  • Architektenleistungen Leistungsphasen 4 bis 9
  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 bis 6
  • Schallschutz
  • Konstruktiver Brandschutz
  • Energetische Fachplanung zum KFW-Effizienzhausstandard
  • Elektroplanung
  • Sanitärplanung
Ansicht Parkseite Sanierungsplan Entwurf
Grundriss OG Sanierung
Grundriss EG Sanierung